DE / EN

2008 - 2011 - Deconstructive jewelry

Silber und Gold. Glas und Edelsteinen. Dekonstruktion und Emotion. Dekonstruktion und Struktur. In und zwischen. Formen winden sich aus dem Inneren. Sie heben die Haut des Schmuckstücks, entlarven die Struktur, schaffen eine zweite Haut um das neue Volumen. Die Struktur bricht zusammen, füllt die Fläche mit Formen, die dann unter Spannung stehen, indem sie sich gegenseitig um das Stück setzen. Zwischen innen und außen, Original und Ergänzung, Struktur und Fassade. Pure Form in einer Weise vernommen, die ihre verdrehte und zersplitterte Struktur zeigt. Das scheinbare Chaos Konstruiert die Körper der Schmuckstücke. Das interne Chaos hat zu Folge eine Barrikade. Es ist aus den Fragmenten der Welt konstruiert. Die Oberfläche ist ein Nebeneffekt des Dialogs zwischen der internen verzerrten Geometrien.