DE / EN

2012 - 2013 - Unknown Waters

Wie weit ist es von der Tiefe der unbekannten Ozeane bis man die Tiefe der Fantasie erreicht, einen unbekannten Ort wo alles möglich ist? Und das in unzähligen Kombinationen!? Wir bewegen uns langsam, schwimmen am Grunde unserer Gedanken und entdecken immer wieder das, wovon wir noch nicht einmal geträumt haben. . . Man fragt sich selber, woher diese fantastische Vielfalt an unmöglichen Formen und mystischen Farben kommen soll? Was inspiriert die Natur bei ihren Kreationen?
Ob lebendig oder tot, Tier oder Stein, alles hat eine Chance zu sein.
Durch die Vorstellungskraft wird die unentdeckte Welt der Wesen im Inneren in das tagtägliche gebracht bis ein Schmuckstück entsteht. Die Frage lautet nicht "Wo kommt meine Inspiration her?", sondern "Wo endet sie?". Wo sie keine Grenzen und keine Regeln hat, ist sie unerschöpflich. Mit unzähligen Quellen, in allen Formen und Farben, entwickelt sie sich selbst.
Alles ist möglich, nichts ist wahr!
Je tiefer das Unbekannte, um so berauschender die Welt. Die Inspiration schwebt in schwerelosem Zustand, sie steht nie still. Von Bewegungen des Wassers hin und her gezogen – einen festen Boden gibt es nicht.
Ein ungestillter Wissensdurst, der zur Arbeit treibt, schafft einzigartige Werke, die eine Geschichte erzählen. Die Hingabe zur Natur und zum Schmuck belohnt durch ein offenes Feld der Fantasie, Inspiration die tragbar, und zudem eine absolute Enthüllung der eigenen Empfindung ist.